Praktikant*in 80%, Sprachförderung und Frühe Kindheit

Die AOZ

Die AOZ ist eine öffentlich-rechtliche Organisation mit mehr als 2'000 Mitarbeiter*innen. Im Auftrag des Bundes, der Kantone, der Stadt Zürich und diverser Gemeinden erbringt sie fachliche Dienstleistungen im Migrations- und Integrationsbereich.
 
Der Fachbereich Gesellschaftliche Integration entwickelt und führt diverse Projekte im Grossraum Zürich durch, vorwiegend in den Bereichen niederschwellige Sprachförderung für Migrant*innen, Erstinformation und Frühe Kindheit. Zudem unterstützt er projektartige Aktivitäten im Rahmen des Zivilgesellschaftlichen Engagements im Asyl-, Flucht- und Migrationsbereich.

Stellenantritt: per sofort oder nach Vereinbarung (befristet bis 31. Juni 2025)

Arbeitszeiten: Nach Absprache, punktuelle Einsätze am Abend-, und/oder am Wochenende

Ihre Aufgaben

Sie beraten Migrant*innen bezüglich Deutschkurse und E-Learning-Möglichkeiten im Rahmen der Projekte «ServicePoint Deutsch», «Deutsch an der Langstrasse», «Deutsch in der Bibliothek» und «Deutsch im Letzipark» und koordinieren diese Projekte.
Sie recherchieren und dokumentieren Informationen zu Deutschkursen im Kanton Zürich und vermitteln diese Informationen an Deutschkurs-Berater*innen, sowie andere interessierte Personen innerhalb der AOZ.
Sie beraten Eltern mit Kindern im Vorschulalter zu Angeboten der Frühen Kindheit und organisieren in Zusammenarbeit mit der Projektleitung lern- und entwicklungsfördernde Spielsituationen für Eltern und ihre Kinder.  
Sie arbeiten im Auftrag der Projektleiter*innen und der Fachbereichsleiterin in diversen sozialen Integrationsprojekten mit.
Sie erledigen administrative Aufgaben zur Unterstützung der Projekte und deren reibungslosem Ablauf.

Ihr Profil

Bachelorabschluss in Geistes-, Sozialwissenschaften oder gleichwertige Ausbildung
Sympathische und motivierende Persönlichkeit, die gerne mit Menschen proaktiv in Kontakt tritt
Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
Mündliche Englischkenntnisse, Spanisch- oder Italienischkenntnisse, sowie weitere mündliche Fremdsprachenkenntnisse sind erwünscht
Vorkenntnisse im Asyl-, Flucht- und Integrationsbereich von Vorteil sowie Vorkenntnisse in der Beratungsarbeit von Vorteil

Wir bieten Ihnen

Ein verantwortungsvolles, vielseitiges und anspruchsvolles Aufgabengebiet in einem spannenden und dynamischen Umfeld
Eine abwechslungsreiche, interessante Arbeit in der Stadt Zürich
4 Wochen Ferien pro Jahr, zusätzliche 6 Betriebsferientage pro Jahr
Beitrag an Verpflegungskosten (Lunchcheck-Karte)
Mobiles Arbeiten nach Möglichkeit
Individuelles Weiterbildungsangebot
 

Interessiert?

Samantha Sengupta
Projektleiterin
T 044 415 68 11
steht Ihnen für Fragen gerne zur Verfügung.
  
Wir freuen uns über Ihre Bewerbung!